Wie du dich in die Komfortzone hinein redest! (Podcast #30)

Servus!

 

Heute tauchen wir mit dir in eine kommunikative Ebene der Komfortzone ein! Lerne mit uns, wie dich deine eigene Sprache manipulieren oder unterstützen kann! Wir zeigen dir hier exklusive und tiefgründige Inhalte und bringen dir die Dimensionen der Komfortzone näher. Die Sprache ist ein ausschlaggebender Punkt unserer Handlungen. Die Sprache reflektiert unsere Einstellung und deren Denkweisen.

 

Wir unterscheiden auf dieser Ebene grundsätzliche zwei Arten von Sprachtypen. Hier gibt es zum einen reaktive und proaktive Sprachmuster. Reaktive Menschen befreien sich schon alleine mit der Ausdrucksweise vor Verantwortung und versuchen keine Eigenverantwortung zu übernehmen. Wir haben für dich einige Beispiele vorbereitet, die du bestimmt schon einmal gehört hast.

  • „So bin ich einfach.“ → Ich werde bestimmt scheitern. Es ist nun Mal so, von Natur.
  • „Es gibt nichts, was ich ändern könnte.“ → Aufenthalt in einer konstanten Komfortzone - "5 Sterne VIP Ticket". 😄
    - (Suche nach Lösungen und nicht nach Problemen!)

Menschen sprechen sich hierbei in den komfortablen Bereich. Und genau so werden sie auch in Zukunft handeln. Herzlich Willkommen in der Komfortzone.

 

Proaktive Menschen übernehmen Eigenverantwortung und erreichen somit auch einen konstanten Entwicklungszustand. Sie übernehmen die Kontrolle über ihre Taten und somit ihr Leben. Hier einige Beispiele, wie wir reaktive Sprache in proaktive verwandeln.

  • Es gibt nichts was ich ändern könnte. 🚫 → Lass uns schauen, welche Alternativen es gibt! 
  • So bin ich einfach. 🚫 → Ich kann eine andere Herangehensweise wählen! 

Versuche, deine Sprachgewohnheiten neu zu strukturieren. Denn hier kannst du bewusst darauf achten, wie du deine Sprache wählen kannst. Eine proaktive Sprache kann letztendlich auch zu einem Ausbruch der Komfortzone führen. Diese 3 Punkte möchten wir dir noch mitgeben:

  1. Reaktive Sprache vermeiden → Versuche es alternativ/positiv, zielführend auszudrücken. → Proaktive Sprache.
  2. Reaktive Sprache wird oft zur sich erfüllenden Prophezeiung, da die Einstellung zum Versagen und nicht Entwickeln beibehält.
  3. Durch reaktive Sprache geben wir unsere Macht un das dazugehörige Potenzial ab. → Wir stellen uns in eine Opferposition und haben so nicht die volle Kontrolle über das eigene Leben.

Wir wünschen dir viel Erfolg!