Der Ursprung DEINER Komfortzone! (Podcast #6)

Teile diesen Beitrag!

Podcast Episode #6. In dieser Episode reden wir spontan über den Ursprung deiner Komfortzone und wie du Situationen analysierst und durchschaust! 


Zusammenfassung der heutigen Episode:

 

Die Komfortzone. Ein Bereich, in dem wir uns sehr wohl fühlen! Jedoch ist dieser Bereich für die Erreichung deiner Ziele Gift. Woher kommt die Komfortzone überhaupt und warum gibt es diese?

 

Die Komfortzone gibt es eigentlich schon, seitdem es Menschen gibt! Sie ist ein Bereich in dem sich jeder Mensch wohl und meist auch sicher fühlt! Ein Bereich der uns bekannt ist und uns somit auch angenehm vorkommt.

 

Der Mensch verlangt (in der Regel) instinktiv drei Dinge: Nahrungs und Wasserzufuhr, Stressreduktion und Sex. Da haben wir es ja! Stressreduktion. In der Komfortzone befinden wir uns in einem gewohnten und bekannten Umfeld. Wir müssen uns keinen neuen Dingen widmen. Es herrscht also keine Gefahr! (Keine Angst vor dem Unbekannten. Was passiert wenn ich dies und jenes mache?) Da unser Körper Stress reduzieren will um zum einen möglichst wenig Kalorien zu verbrennen und zum anderen Stresshormone wie Adrenalin vermeiden möchte, ist die Komfortzone der perfekte Ort! Dein Körper möchte sich natürlich selbst erhalten und dafür sorgen, dass es dir gut geht. Daher möchte er, dass du dich bloß keinen neuen Dingen widmest und schön in Sicherheit bleibst. Eigentlich sehr hilfreich, oder?

 

Jedoch entspricht dieser Schutzfaktor nicht der heutigen Zeit. In Ländern wie Deutschland sind wir sicher. Wir werden nicht mehr beim jagen von irgendwelchen Bären verfolgt und haben ein Dach über dem Kopf, welches uns beim schlafen oder vor Unwetter schützt. Das Leben hat sich mit der Entwicklung der Technologie und anderen Dingen enorm verändert. Es wurde eine Gesellschaft erschaffen in der wir gemeinsam in Frieden leben sollen ohne Angst zu haben.

 

So wie sich die Welt änderte, änderten sich auch die Ziele der Menschen. Wenn es also um die Erreichung deiner Ziele geht ist die Komfortzone absolut fehl am Platz. Daher ist es enorm wichtig Situationen zu analysieren und diese auch zu durchschauen. Wer hohe Ziele hat muss in der Regel aus sich hinaus wachsen, neue Wege gehen und auch manchmal Dinge tun vor denen wir Angst haben (meist unbegründet.) Daher ist es wichtig, Situationen zu analysieren!

 

Fragen zum analysieren einer Situation:

  • Was mache ich gerade?
  • Wieso mache ich es?
  • Was muss ich genau tun?
  • Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Wenn man sich eine Situation oder einen Vorgang ziemlich schwer vorgestellt hat ist diese nach dem stellen dieser Fragen meist komplett gelockert. Das liegt daran, dass wir uns meist überhaupt keine Gedanken über neue Dinge machen und der Körper wie bereits erwähnt neue Dinge meist mit Stress oder Gefahr verknüpft um sich selbst zu erhalten!

 

Lass dich von deiner Psyche nicht austricksen! Dein Körper und deine Psyche wollen dir nie etwas schlechtes. Jedoch sind manche Schutzfunktionen unserer Meinung nach einfach veraltet. Daher ist es sehr wichtig Situationen zu analysieren und vor allem auch zu durchschauen!

 

Erfolg liegt im tun! Lass dich von niemandem aufhalten und schon gar nicht von dir selbst!

 

Let's go!