Verlagerung von Problemen - Wir waren in der Komfortzone... (Podcast #28)

Hey! Wir sind ehrlich mit dir. Auch uns hat es vor ein paar Wochen erwischt. Wir steckten unbewusst in der Komfortzone.

Warum? - Fehlende Dokumentation.

 

Was ist passiert? Normalerweise nutzen wir ein Programm namens "Wunderlist" um unsere Aufgaben einzuteilen. Diesen Prozess der Dokumentation und Planung haben wir in den letzten Wochen stark vernachlässigt. Was ist passiert? Wir haben die einfachsten Projekte vorgezogen, anstatt unseren Fokus auf die wichtigen Dinge zu richten.

 

Unsere Psyche hat uns wortwörtlich verarscht. Wir haben an Projekten gearbeitet, welche keine Ergebnisse geliefert haben, jedoch einfach zu erledigen waren. Das Ziel unserer Psyche war es, uns ein Gefühl der Befriedigung mit so wenig Arbeit wie möglich zu geben. Kurzfristig hat sich dieser Prozess gut angefühlt: "Hey wir haben viel gearbeitet. Jetzt können wir in Ruhe schlafen!" Jedoch haben wir nach einer ausführlichen Analyse gemerkt: "Wir haben zwar gearbeitet, jedoch nur an Projekten, welche uns nicht wirklich weiter bringen. Lieber haben wir uns auf die Projekte fokussiert welche einfach zu erledigen sind aber wenig bringen, anstatt auf die, welche zwar schwer sind, uns jedoch das größte Ergebnis liefern."

 

Fazit: Plane und dokumentiere deinen Weg zur gesetzten Zielerreichung. Nicht umsonst planen so viele erfolgreiche Leute ihren Alltag! Verarsche dich nicht selbst. Erledige zuerst die Dinge, welche wirklich erledigt werden müssen! Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen.

 

Viel Erfolg!